Spiegelkleber Evergrip

14,70 

Lieferzeit: ca. 7-10 Werktage

Vorrätig

Mehr erfahren
Artikelnummer: EG310 Kategorie:

Beschreibung

Spiegelkleber Evergrip

  • Speziell als Spiegelsilikon geeignet
  • Extra starke Haftkraft

  • Schnell härtend, in ca. 5 Minuten Hautformend
  • Verbindet zu allen Oberflächen

  • Niedriger VOC, Lösemittelfrei, wenig Geruch

 

EVERGRIP® ist ein vielseitig einsetzbarer ein-komponentiger Silikon Kleb- und Dichtstoff. CRL EVERGRIP® eignet sich für die Verklebung von Spiegel und das Abdichten von Bauanschlussfugen. Das Produkt ist säurefrei und härtet unter Luftfeuchte aus.
Anwendungen:
• Fugenabdichtung an Betonfertigteilen und Mauerwerk.
• Rahmen und vorgehängte Fassaden-Dichtung.
• Verglasungssysteme und Abdeckungen kleben.
• für Küchen, Badezimmern und Duschkabinen
• Industrielle Bereiche in denen Schimmelbildung nicht erlaubt ist

Allgemeine Beschreibung:
Weil Spiegel aus ästhetischem Grund meistens ohne Unterstützung oder mechanische Befestigung auf z.B. Türen oder Wänden angebracht werden, gibt es einen großen Bedarf für Spiegelkleber, mit dem die Spiegel“unsichtbar”auf dem Untergrund verklebt werden können. Spiegel sind empfindliche Produkte und nicht jeder Spiegel kann auf jedem Untergrund mit jedem Klebststoff verklebt werden. Die Verklebung muss sorgfältig ausgeführt werden. Bitte befolgen Sie daher die untenstehenden Anweisungen. Spiegel bestehen aus Glas. Die Rückseiteist mit einer Silberschicht und oft mit einerKupferschicht versehen. Diese sind mit Spezialdecklacken versiegelt. Beide Metallschichten reagieren empfindlich auf die Einwirkung von Feuchtigkeit und chemische Dämpfen/Flüssigkeiten. Bei Berührung dieser Metallschichten entstehen dunkle oder trübe Stellen in der Reflektionsschicht der Spiegel. Die verwendeten Spezialdecklacke an der Rückseite der Spiegel verhindern weitestgehend, dass die Metallschichten angegriffen werden, bieten aber keinen 100% Schutz unter allen Bedingungen. (Siehe auch die Angaben der Spiegelhersteller).
In diesem technischen Datenblatt wird davon Ausgegangen, dass die Spiegel nachDIN 1238 gefertigt sind. (Für sonstige Spiegel wie Sicherheits- und Kunststoff-Spiegel berücksichtigen Sie bitte die Herstellerangaben). Als Klebstoffe können nur Produkte verwendet werden, die keine aggressive Wirkung auf die Metallschichten haben. Heutzutage werden aber immer häufiger Klebstoffe eingesetzt die neben einer hohen Klebekraft auch im gewissen Maße flexibel sind und damit Bewegungen zwischen Spiege und Untergrund besser aufnehmen können.

Verkleben von Spiegeln – Montageanleitung Spiegelverklebung

Untergründe

Untergründe sollen: Ausreichend eben sein (damit der Spiegel ohne Spannung verklebt werden kann. Kleine Unebenheiten können vom Klebstoff aufgenommen werden). Ausreichend tragfähig sein. (tragfähiger als die Belastung des Untergrundes durch das Spiegelgewicht). Frei sein von Staub, Fett oder Verschmutzung. Ausreichend trocken sein. (z.B. muss frischer Putz ausreichend getrocknet sein, damit sich keine Feuchtigkeit hinten den Spiegel ansammeln kann). Obwohl der Klebstoff ein sehr universelles Haftvermögen hat, kann es Untergründe Geben, auf denen keine Haftung erreicht werden kann. Deswegen wird empfohlen, auf unbekannten Untergründen, Kunststoffen oder Farbschichten ein Haftversuch durchzuführen. CRL Evergrip Der CRL Evergrip Klebstoff wird bevorzugt verwendet in Kombination mit dem Universal Montage Schaumklebeband (Art.Nr. CRL210812). Hierdurch wird hinter die Spiegel ein Ventilationsraum vom 3 mm geschaffen. Besonders in sehr feuchten Räumen ist eine Hinterlüftung notwendig, damit eine Beschädigung der Metallschichten durch Feuchtigkeit vermieden wird. Durch das 3 mm starke Klebeband können Unebenheiten und Bewegungen zwischen Spiegel und Untergrund gut aufgenommen werden. Weiterhin gibt das Klebeband eine zusätzliche Anhaftung während der Aushärtung des Klebstoffs; leichte Spiegel benötigen daher keine zusätzliche Unterstützung mehr. CRL Evergrip wird 1-seitig in Schlangenlinien von ca. 10 mm Stärke vertikal auf den Untergrund aufgebracht; der Abstand zwischen den Klebstoff-Linien sollte 20 – 40 cm betragen. (Abhängig vom Spiegelgewicht.)

Nach Applikation des Klebstoffes wird derSpiegel innerhalb von 5 Min. (bevor dieOberflächenhaut gebildet ist) mit Vorsicht in dieKlebeschicht gedrückt.Eine Positionierung des Spiegels ist in dieserPhase noch möglich. Sobald die richtigePosition erreicht ist, wird der Spiegel fest, bis aufdas Klebeband, angedrückt.Abhängig vom Gewicht des Spiegels kann esnotwendig sein, den Spiegel längere Zeit zuunterstützen.Die Tragfähigkeit der Klebverbindung wirdwährend der Härtezeit des Klebststoffesaufgebaut.(Geschwindigkeit ca. 1,5 mm pro 24 Stunden).Eine vollständige Aushärtung wird nach 5 bis 7Tagen erreicht. Eine umlaufende Versiegelungdes Spiegels sollte erst nach vollständigerAushärtung des Klebstoffes vorgenommenwerden.(Wird zu früh abgedichtet, kann dieDurchhärtung des Klebstoffes gestört werden.Mit Abdichtung der Fugen um den Spiegelherum wird zwar verhindert, dass Feuchtigkeitvon außen hinten den Spiegel gelangt.Gleichzeitig wird aber auch die Ventilationhinten den Spiegel verhindert. Daher musssichergestellt sein, dass sich keine Feuchtigkeitaus dem Untergrund hinter dem Spiegelsammeln kann.HaltbarkeitIn der ungeöffneten Originalverpackungzwischen +5°C und +25°C an einemtrockenen Ort mindestens 12 Monate abProduktionsdatum haltbar.HaftungUnsere Informationsblätter spiegeln dieErgebnisse unserer Tests und Erfahrungenwider und sind von allgemeiner Art. JeglicheHaftung wird ausgeschlossen. Jeder Anwenderist verpflichtet, sich durch eigene Prüfungendavon zu überzeugen, dass das Material für diejeweilige Anwendung geeignet ist.

Technische Daten:

Aushärtungszeit @ + 23°C/50% RH 2mm/24 hours

Auspressrate @ Ø3 mm/6,3 bar  100 g/min

Basis Neutrale oxime Bruchdehnung ISO 1183-1 270%

Dichte 1,15 g/ml E-Modul bei 100 % Dehnung

DIN 53504 S2 0,60 N/mm²

Frostwiderstand während des Transports Up to – 15°C

Hautbildung DBTM 16 7 – 8 min @ + 23°C/50% RH

Shore-A Härte DIN 53505 31

Standvermögen ISO 7390 < 2mm

Temperaturbeständigkeit – 40°C to +120°C

Verarbeitungstemperatur + 5°C to +40°C

Zugfestigkeit DIN 53504 S2 : 1,00 N/mm²

Es handelt sich um Standard-Werte, die um +/- 3% abweichen können.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.5 kg